Kreditversicherung oder Factoring

Ihr Unternehmen können Sie mit einer Kreditversicherung vor den finanziellen Folgen von einem Forderungsausfall schützen. Die Kreditversicherung bietet einen sicheren Schutz bei Zahlungsunfähigkeit des Rechnungsempfängers. Eine passende Alternative kann Factoring sein. Neben dem Forderungsausfallschutz bietet es Ihnen fortlaufend sofortige Liquidität durch Forderungsverkauf.

Was ist eine Kreditversicherung?

Können Sie als Unternehmer keine Zahlung im Voraus von Ihren Kunden verlangen, sind Sie anfällig gegen Forderungsausfälle. Deshalb tragen Sie ein Forderungsausfallrisiko (sogenanntes Delkredererisiko). Für den Zeitraum von der Erbringung der Leistung bis zur Bezahlung der Rechnung gewähren Sie Ihren Kunden einen Kredit, den Lieferantenkredit. Als Lieferant räumen Sie durch ein zukünftiges Zahlungsziel Ihren Kunden einen kurzfristigen Kredit ein. Kann oder will ein Kunde die Rechnung nicht bezahlen, kommt es zu einem Zahlungsausfall.

Die Warenkreditversicherung gewährt Forderungsausfallschutz, indem sie die offenen Forderungen gegen Ihre Kunden abdeckt. Sie verschaffen Ihrem Unternehmen mit der Kreditversicherung letztlich mehr Liquidität und Sicherheit.

Kreditversicherung bietet Forderungsausfallschutz

Eine Kreditversicherung schützt Ihr Unternehmen vor Forderungsausfall. Bezahlen Kunden die Rechnungen nicht, kann ein Unternehmen schnell in eine finanzielle Schieflage geraten. Die Bonität eines Unternehmens leidet darunter. Handelsrechtlich wird die Haftung des Zahlungseingangs einer Forderung als "Delkredere" bezeichnet. Entsprechend handelt es sich bei dem Risiko eines verzögerten Zahlungseingangs um das "Delkredererisiko" bzw. Forderungsausfallrisiko.

Die Warenkreditversicherung (Delkredereversicherung) schützt vor der Zahlungsunfähigkeit Ihrer Kunden bzw. Debitoren, wenn diese aufgrund mangelnder Liquidität oder Insolvenz ihre Rechnungen nicht bezahlen können.

Arten der Kreditversicherung

Auch wenn eine Kreditversicherung in jedem Fall Forderungsausfallschutz gewährleistet, werden verschiedene Arten unterschieden:

  1. Warenkreditversicherung zur Absicherung von Krediten aus Lieferungen und Leistungen; wird auch als Forderungsausfallversicherung bezeichnet
  2. Investitionsgüterkreditversicherung für Lieferungen und Leistungen mit einem Zahlungsziel von mehr als sechs Monaten, beispielsweise für die Lieferung von großen Anlagen oder ganzen Fabriken
  3. Exportkreditversicherung zur Absicherung politischer Risiken beim Export, die mit der Warenkreditversicherung oder Investitionsgüterkreditversicherung nicht abgedeckt sind
  4. Kautionsversicherung zur Absicherung von Bürgschaften bei Insolvenz des Lieferanten.

Vorteile der Kreditversicherung

Eine Warenkreditversicherung schützt Ihr Unternehmen vor dem Zahlungsausfall Ihrer Kunden und gewährt Forderungsausfallschutz. Sie bietet für Ihr Unternehmen eine Reihe von Vorteilen:

  • Sicherheit in neuen Märkten, da Sie mit der Versicherung Schutz vor Forderungsausfall genießen
  • Möglichkeit, neue Kunden durch attraktive Zahlungsbedingungen zu gewinnen
  • Stärkung der Kundenbeziehungen aufgrund besserer Zahlungsbedingungen
  • Verbesserung der eigenen Liquidität und Bonität: höhere Chancen, um Kredite oder Finanzierungslösungen zu erhalten
  • Steuervorteile, da Sie die Kosten für die Versicherung steuerlich geltend machen können.

Nachteile einer Kreditversicherung

Eine Kreditversicherung ist auch mit einigen Nachteilen verbunden. Im folgenden die wichtigsten.

  • Die Kosten für eine Kreditversicherung fallen auch dann an, wenn es nicht zu einem Zahlungsausfall kommt. Die Versicherung ist für Sie als Versicherungsnehmer mit einigen Pflichten verbunden, die im Versicherungsvertrag festgelegt sind. Verletzen Sie diese Pflichten, ist der Versicherer von seiner Leistungspflicht befreit.
  • Sie müssen über ein gültiges Kreditlimit der Debitoren verfügen. Hierbei nimmt der Versicherer eine Einschätzung der Kreditwürdigkeit Ihrer Debitoren vor. Anhand dessen wird ein Kreditlimit festgelegt, bis zu welcher Ihre offenen Forderungen versichert sind. Verschlechterungen der Bonität Ihrer Kunden, Salden und Umsätze für die Berechnung der Versicherungsprämien sowie Kreditzielüberschreitungen müssen Sie an den Versicherer melden. Weiterhin müssen Sie die Schadensanzeige bei einem Zahlungsausfall rechtzeitig vornehmen und auf die Anbietungspflicht der benannten Kunden achten.
  • Schließlich müssen Sie damit rechnen, dass im Falle eines Forderungsausfalls eine Kreditversicherung nicht umgehend und eventuell nicht die volle Forderungssumme ausbezahlt. Erst nach eingehender Prüfung erhalten Sie Ihren Zahlungsausfall erstattet.

Factoring als Alternative

 

Factoring als Alternative zur Kreditversicherung

Eine profitable Alternative zu einer Forderungsausfallversicherung ist das AKTIVBANK Factoring. Sie treten beim Factoring Ihre offenen Forderungen aus abgeschlossenen Warenlieferungen oder Dienstleistungen noch vor der Fälligkeit an die AKTIVBANK als Factor ab. So verschaffen Sie sich eine bessere Liquidität. Hierbei erhalten Sie bis zu 100% der Rechnungssummen innerhalb von 24h ausbezahlt.

Factoring: Delkredereschutz und fortlaufend bessere Liquidität

100% Forderungsausfallschutz, den Delkredereschutz, können Sie auch mit dem Verkauf Ihrer Forderungen in Anspruch nehmen. Hierbei handelt es sich um das sogenannte echte Factoring. Sollten Sie jedoch bereits eine Kreditversicherung abgeschlossen haben, bieten wir Ihnen hierfür die passende Variante an. Hierbei tragen Sie das Ausfallrisiko selbst (unechtes Factoring), erhalten aber die Vorfinanzierungsfunktion des Factoring. Der Forderungsverkauf wirkt sich positiv auf Ihre Bilanz aus. Berechnen Sie jetzt Ihren Liquiditätsvorteil im Factoring Rechner.

Jetzt berechnen

© AKTIVBANK AG 2021