Unternehmensnachfolge

Der Begriff Unternehmensnachfolge umfasst die kapital- und führungsmäßige Übertragung eines Inhabers auf einen oder mehrere neue Gesellschafter, die zukünftig die Geschicke des Unternehmens lenken. Dies bedeutet, dass die Firma inklusive der Marke, des Inventars, des Kundenstamms, der Mitarbeiter und des Konzepts den Inhaber wechselt.

Unternehmensnachfolge – welche Möglichkeiten gibt es?

Viele kleine und mittelständische Unternehmen sind im Besitz von Familien oder einzelnen Unternehmern. Scheidet der Firmeninhaber aufgrund von Krankheit, Alter oder Tod aus, müssen entsprechende Nachfolgeregelungen für eine Unternehmensnachfolge getroffen werden. Geschieht der Ausstieg aus der Firma gut geplant, wird dieser zumeist in Stufen bewältigt.

Der stufenweise Austritt aus der Firma ist jedoch nicht immer möglich. In solch einem Fall bietet sich der Verkauf der Firma an. Was beim Kauf oder Verkauf einer Firma im Mittelstand oder eines kleinen Betriebs zu beachten ist, und welche Vorteile Ihnen dabei Factoring bei der Unternehmensnachfolge bietet, erklären wir Ihnen.

Was bedeutet Unternehmensnachfolge?

Der Begriff Unternehmensnachfolge im Mittelstand kann so definiert werden, dass die Unternehmergeschicke kapital- und führungsmäßig von einem oder mehreren Gesellschaftern einer Firma auf einen oder mehrere Gesellschafter, die zukünftig die Geschicke lenken sollen, übertragen werden. Dies bedeutet, dass die Firma inklusive

  1. der Marke,
  2. des Inventars,
  3. des Kundenstamms,
  4. der Mitarbeiter und
  5. des Konzepts

den Inhaber wechselt. Zu einer Unternehmensnachfolge kommt es beispielsweise, wenn der frühere Inhaber aufgrund einer Erkrankung das Unternehmen nicht mehr weiterführen kann.

Auch der Tod oder der Wechsel in den Ruhestand können Anlass für die Suche nach einem geeigneten Nachfolger sein. Wird das Unternehmen nicht vererbt beziehungsweise wird das Unternehmen nicht innerhalb der Familie weitergegeben, dann wird die Firma verkauft. Man spricht in diesem Zusammenhang auch vom Unternehmensverkauf beziehungsweise Unternehmenskauf.

Möchte ein Unternehmer seine Firma im Mittelstand abgeben, muss er entsprechende Nachfolgeregelungen ergreifen. Unter dem Begriff M&A Mergers & Acquisitions werden alle Maßnahmen der Übergabe und Übernahme von Unternehmen zusammengefasst.

Unternehmensverkauf – was gilt es zu beachten?

Beim Unternehmensverkauf handelt es sich um ein sehr komplexes Unterfangen, auf das Sie sich als Unternehmer im Rahmen der Unternehmensnachfolge gut vorbereiten sollten. Es gibt einiges, dass es für Sie als Firmenbesitzer zu beachten gilt. Wenn Sie beispielsweise zum ersten Mal einen Betrieb im Mittelstand verkaufen, haben Sie möglicherweise Schwierigkeiten mit der Unternehmensbewertung.

  • Wie sieht ein realistischer Kaufpreis für den Unternehmensverkauf aus?
  • Was muss ich bei der Bewertung meiner Firma beachten?
  • Und wie finde ich den richtigen Nachfolger?

Planung der Unternehmensnachfolge

Bei der Planung Ihrer Unternehmensnachfolge insbesondere beim Verkauf sind Fragen zu klären, die z.B. die Haftung und den Verkauf- bzw. Kaufpreis wesentlich beeinflussen können. So ist hierbei eine Haftung für alte Schulden und der Steuern zu prüfen. Zudem ist die Haftung der alten und neuen Gesellschafter beim Verkauf zu kontrollieren.

Es ist vorteilhaft, dass Sie sich Gedanken zu machen, in welchem zeitlichen Rahmen eine Unternehmensnachfolge erfolgen soll. Solch eine Planung ist für einen Unternehmenskauf genauso sinnvoll. Eine "Checkliste" sollte z.B. folgende Aspekte umfassen.

  • Finanzen,
  • Krediten/Leasing,
  • betrieblich genutzte Grundstücke und Immobilien,
  • weitere Vereinbarungen zu Lieferanten und Dienstleistern,
  • Miet- und Leasingverträge zu Sachanlagen,
  • Versicherungen,
  • Personal und Personalfragen,
  • weitere Verbindlichkeiten zu laufenden Prozesse im Vertrieb,
  • Marketing,
  • Einkauf,
  • Buchhaltung,
  • IT,
  • Rechtsfragen.

Wollen Sie Ihre mittelständische Firma verkaufen und einen Nachfolger finden, finden Sie nützliche Tipps und Checklisten für die Unternehmensnachfolge, wie z.B. bei der Unternehmensbörse nexxt-change. Diese wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und weiteren Partnern wie dem BVR betrieben.

Unternehmenskauf – Chance für Gründer

Beschäftigen Sie sich mit der Neugründung eines Betriebs, können Sie auch einen Blick auf Firmen werfen, die zum Verkauf stehen. Nicht immer muss es eine Neugründung sein. Unternehmenskauf: Sie können eine Firma kaufen und sich so Vorteile wie bereits eingearbeitete Mitarbeiter und oft eines etablierten Kundenstamms sichern. Mit einem bereits etablierten Betrieb im Mittelstand erzielen Sie ab dem ersten Tag Umsatz.

Allerdings besteht beim Unternehmenskauf die Herausforderung, dass vom ersten Tag an Ihr unternehmerisches Können gefordert ist. Sie können nicht beim ersten Schritt anfangen und langsam wachsen, sondern müssen sofort in den Betrieb einsteigen und die verschiedenen Prozesse überblicken können. In der Unternehmensnachfolge bestehen Ihre Aufgaben darin,

  • die Arbeitsplätze zu sichern,
  • die Kundenzufriedenheit zu erhalten und
  • die Wettbewerbsfähigkeit der Firma zu bewahren.

Auch der Kaufpreis muss genau geprüft werden. Vor der Übernahme ist es oft sinnvoll, Ihre Liquidität zu erhöhen.

Factoring Kreislauf:

Factoring nutzen beim Verkauf oder Kauf von Unternehmen

Möchten Sie eine Firma kaufen und vorab Ihre eigene Liquidität schnell und effizient verbessern, können Sie das Factoring nutzen. Mit dem eigenen Forderungsverkauf durch Factoring verschaffen Sie sich sofort und einfach mehr finanziellen Spielraum. Durch die gewonnene Liquidität kann beispielsweise der Kauf eines anderen Betriebs einfacher bewältigt werden.

Nutzen Sie gleich jetzt unseren Factoringrechner, um Ihre Liquiditätsgewinn bequem online zu berechnen.

Möchten Sie dagegen Ihre Firma verkaufen, kann der Forderungsverkauf mit Factoring genauso sinnvoll sein. Denn Sie erzielen mit Factoring eine Erhöhung der Eigenkapitalquote. Eine Verbesserung Ihrer Unternehmensbewertung sowie ein höherer Verkaufspreis werden dadurch möglich. Wir beraten Sie gerne rund um das Factoring und dessen Vorteile bei der Unternehmensnachfolge, egal ob Unternehmensverkauf oder Unternehmenskauf.

Melden Sie sich hierzu entweder telefonisch unter 07231-44436-423 oder -502 oder über unser Kontaktformular.

 Jetzt Vorteil berechnen

© AKTIVBANK AG 2019