Factoring Unternehmen in Deutschland

Ein Factoring Unternehmen (sogenannter “Factor”) kauft Forderungen aus Waren und Dienstleistungen von Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen an. Diese erhalten dadurch sofort Liquidität aus ihren Außenständen, wofür der Factor Kosten wie Gebühren, Zinsen und die Debitorenprüfung in Rechnung stellt. In der Regel werden 90 % sofort und 10 % (Sicherheitseinbehalt für Reklamationen und Aufrechnungen) bei Bezahlung an den Kunden ausgezahlt. Das Factoring Unternehmen prüft die Bonität der Kunden und übernimmt bis zu einem vereinbarten Limit das volle Ausfallrisiko.

Factoring Unternehmen aus Deutschland und weltweit

Es gibt über 250 Factoring Unternehmen in Deutschland, von denen rund 60 in zwei Fachverbänden organisiert sind, dem Deutschen Factoring Verband für große Factoringgesellschaften und dem BFM (Bundesverband Factoring Mittelstand) für KMU. Die Verbände übernehmen die nationale und internationale Interessenvertretung, sie arbeiten fortlaufend an transparenten Standards und fördern das Factoring. In Arbeitsgruppen werden Erfahrungen ausgetauscht. Große Factoring Unternehmen erwirtschaften jährlich Umsätze im zweistelligen Milliardenbereich. Die gesamte Branche erzielt in Deutschland jährlich einen Umsatz von rund 216 Milliarden Euro (2016) und hält in der EU einen Marktanteil von etwa 14 Prozent (2015). Die Zahl der Kunden hat sich in Deutschland zwischen 2010 und 2016 mehr als verdreifacht. Besonders Mittelständler mit bis zu 500 Mitarbeitern nutzen diese Variante der Unternehmensfinanzierung sehr gern. Global setzt die Branche jährlich rund 2,4 Billionen Euro um (2015).

Kennzeichen eines guten Factoring Unternehmens

Angesichts der Zahl von Factoring Unternehmen und des inzwischen großen Marktes ist es bedeutend, die für Sie passende Factoring Firma zu finden. Bei der Wahl eines guten Factoring Unternehmens sind allgemein einige wesentliche Merkmale für die Qualität des Factors ausschlaggebend.

  • Der Factor sollte ein spezialisiertes Factoring Unternehmen sein, dass Ihnen auch z.B. zusätzliche Branchenlösungen anbietet. Zusätzlich bieten moderne Factoring Institute dem Kunden nicht nur eine 90%, sondern mittlerweile eine sofortige echte 100% Auszahlung der angekauften Forderungen und Rechnungsbeträge an. Ein Sicherheitseinbehalt von bisher 10% entfällt somit.
  • Mit dem Full-Service Factoring sollte Ihnen das Factoring Unternehmen auch das komplette Debitorenmanagement inklusive Mahn- und Inkassowesen bieten. Nur so kann vom Factor ein kompletter Forderungsprozess aus einer Hand garantiert werden.
  • Allgemein ist es hilfreich, wenn der Factor Mitglied eines Factoring Verbandes ist. Der Verband und die angeschlossenen Mitglieder stärken Factoring weiter national und international. Die Mitgliedschaft gilt als eine Art Qualitätssiegel für ein Factoring Unternehmen.
  • Neben der reinen Auszahlungsgeschwindigkeit zur Liquiditätsgewinnung ist der Service eines Factors ein wesentliches Qualitätsmerkmal für ein Unternehmen. Dieses kann z.B. eine bestmögliche Unterstützung vom Vertrag bis zur Auszahlung bedeuten, wie auch ein jederzeit erreichbares Webportal oder ein Factoring Rechner.
  • Einige Factoring Institute bieten weitere individuelle Vorteile an.

Erfordernisse eines Factoring Unternehmens

Für das Factoring erfordert es seitens des Kunden in der Regel einiger Voraussetzungen. Im Folgenden ein Ausschnitt einiger Erfordernisse, die je nach Factoring Unternehmen und Art variieren können:

  • Eine Seriösität des Kunden und damit des Verkäufers der Forderungen muss gewährleistet sein. Ein Factoring Unternehmen muss sich darauf verlassen, dass die angekauften Forderungen entstanden sind (sogenanntes Veritätsrisiko).
  • Es wird in der Regel ein gewisses Zahlungsziel der Forderungen vereinbart, die die verkauften Forderungen nicht überschreiten sollten (z.B. 90 Tage).
  • Die verkauften Forderungen müssen frei von Rechten Dritter sein und bei ihrer Entstehung auch der Höhe nach einwandfrei feststehen.
  • Factoring Kunden sollten in der Regel eine mittlere bis gute Bonität und geschäftliche Entwicklung aufweisen.
  • Zu den Debitoren (Abnehmern) des Factoring Kunden kann es weitere individuelle Anforderungen geben.

Factoring Vorteile

Die Vorteile des Factorings sind gerade für etwas niedriger kapitalisierte Firmen sehr groß. Im Einzelnen wären zu nennen:

sofortige Liquidität bis zu 100% der Rechnungssumme, dadurch schnelleres Wachstum

sichere, langfristige Finanzplanung

umsatzkongruente = mitwachsende Finanzierung

höherer finanzieller Handlungsspielraum

Einräumung längerer Zahlungsziele für Debitoren, dadurch mehr Geschäftsabschlüsse

Erhöhung der Eigenkapitalquote

optimierte Bilanzstruktur und dadurch besseres Rating bei Banken

vollständiger Schutz vor Zahlungsausfällen

Entlastung des Debitorenmanagements

erweiterte Möglichkeiten für eigene Skontierungen, Rabatte und Boni im eigenen Einkauf

schnellere Erschließung von Auslandsmärkten

Die Ziele der Factoring Unternehmen

Factoring ist natürlich ein Geschäft für beide Seiten, auch das Factoring Unternehmen soll als Finanzdienstleister etwas verdienen. Das geschieht durch einen Abschlag auf den Forderungsankauf (Gebühren, Zinsen, Debitorenprüfungen), welcher in der Regel über einer bankenüblichen Finanzierung liegt. Dies liegt insbesondere an den Zusatzleistungen, welche das Factoring neben einem Bankkredit bietet. Diese sind neben der Liquidität, Ausfallhaftung, die Prüfung der Bonitäten, das Forderungsmanagement und die Buchhaltung (im Full-Service).