100% Auszahlung im Factoring

Das neueste Factoring Produkt der Aktivbank AG heißt „100% Auszahlung“ und ist ab sofort auf dem deutschen Markt verfügbar. Als Spezialist für Zentralregulierung und Factoring kombiniert die Aktivbank AG in ihrem neuen Angebot die klassischen Factoring Vorteile mit Planungssicherheit, einer vereinfachten Buchhaltung und einem Zinsvorteil. Besonders geeignet ist das einzigartige Angebot für Kunden mit einem Jahresumsatz von bis zu vier Millionen Euro.

100% Auszahlung bei der Aktivbank

Die hundertprozentige Auszahlung des Rechnungsbeitrages setzt voraus, dass die Kunden zuvor etwa zehn Prozent des Factoringrahmens als Sicherheit ansparen.

Im Anschluss daran erhält der Unternehmer hundert Prozent von jeder angekauften Rechnung ausgezahlt. Damit gewinnt er an Planungssicherheit.

Weitere Vorteile des neuen Factoring Modells: Die Buchhaltung wird vereinfacht, weil die Buchungen gegen das Sperrkonto vollständig entfallen. Die Ansparsumme ist durch den Bankenstatus des Factoring Anbieters voll einlagengesichert. Ihr kompletter Umfang wird gegen die angekauften Forderungen verrechnet. So reduziert sich die Zinslast bei einer hundertprozentigen Auszahlung. Die Preise der Aktivbank AG sind transparent und über den Factoring Kalkulator jederzeit online abrufbar.

Bei dem neuen Factoring 100 PLUS erhält der Unternehmer zusätzlich den Vorteil des Wegfalls jeglichen Sperrkontos. Eine Auszahlung der Rechnungen erfolgt innerhalb 48 Stunden, mit den üblichen Factoring Vorteilen. Eine Ansparung von etwa zehn Prozent des Factoringrahmens entfällt bei Factoring 100 PLUS. Weitere Vorteile und eine direkte Berechnung des Liquiditätsgewinns sind auf Factoring 100 PLUS zu finden.

Hauke Kahlcke, Vorstandsmitglied der Aktivbank AG, erläutert:

Normalerweise verkaufen Unternehmen beim Factoring Ihre Forderungen an uns, wir zahlen zunächst einen Vorschuss aus. Meist sind das achtzig bis neunzig Prozent des Rechnungsbetrages. Der Rest verbleibt zunächst als Sicherheit auf einem Sperrkonto, bis ihr Abnehmer die offene Forderung beglichen hat. Erst danach erhalten sie auch die Differenz zwischen Vorschuss und Rechnungsbetrag. Das ändert sich beim neuen Modell: Dank ihres angesparten Betrages wird der Betrag gleich zu hundert Prozent ausgezahlt.